Kajak oder Kanu – was nehme ich ? ?>

Kajak oder Kanu – was nehme ich ?

Ja, genau diese Frage kenne ich. Was nehme ich ein Kanu, oder ein Kajak. Kippt man in diese wunderschöne Freizeitbeschäftigung, dann hat man vielleicht (wie ich) eh mal beide Arten von Booten in seinem Besitz.

Die Qual der Wahl …. Aber es ist recht einfach zu entscheiden. Stell Dir einfach folgende Fragen für welchen Bootstypen Du Dich entscheiden sollst :

Reisegeschwindigkeit – Distanz – Ziel : Will ich eher flotter unterwegs sein oder ganz gemütlich ?

Das ist einmal die grundlegendste Frage. Es ist ein Unterschied, ob Du nur ein bisschen herumpaddeln willst, also quasi ist es Dir egal wieviel Strecke Du in einer bestimmten Zeit schaffst oder willst Du doch „weiterkommen“. Ein Kajak ist sicher flotter zum paddlen als ein Kanu. Dafür kann man in einem Kanu ein wenig mehr mitnehmen.

Wo will ich paddeln ? Am See, Meer, Fluß oder nur einfach am Badeteich

Beide Bootstypen kann man am See, Fluß und Badeteich verwenden. Kanus sind nur bedingt meerestauglich, dort sollte man sie eher nur im Uferbereich verwenden.

Für wieviele Personen soll das Boot sein ?

Ja, das ist eine ganz wichtige Frage, die Du Dir stellen solltest. Und vor allem auch, wenn mehr Personen mitpaddeln – wie oft wird das sein ?
Mit einem Kajak kommst Du alleine natürlich am flottesten voran. In einem Kanu kannst Du zwar mehrere Personen reinpacken und es lässt sich auch alleine paddeln, aber natürlich ist es langsamer in einem Kanu alleine zu paddlen.

Weiters solltest Du Dir auch folgendes überlegen:

Welches Budget habe ich ?

Wie überall, wer ganz billig kauft, kauft mehrmals. Nie billig kaufen – günstig ja, aber nicht billig. Willst Du lange Freude haben, dann gib ein wenig mehr Geld aus. Man kauft ein Boot meist nur einmal.

Wie oft benutze ich das Boot ?

Dies ist natürlich auch dafür ausschlaggebend für die Entscheidung wieviel Geld Du ausgeben willst, ob Du nicht vielleicht einfach ein Boot leihst oder vielleicht gebraucht kaufen solltest.

Wie schaut es mit der Transportmöglichkeit aus ? Hast Du ein Auto ? Willst Du es vielleicht im Flieger mitnehmen, oder in der Bahn ?

Hast Du ein Auto mit Dachträger ? Willst Du Dein Boot vielleicht auch in der Bahn oder im Flugzeug transportieren ? Dann musst Du Dich zwischen Festboot oder Schlauchboot (Luftboot) bzw. Faltboot entscheiden.

Wie sieht es mit der Aufbewahrung aus, wenn Du das Boot nicht verwendest ? Hast Du eine Garage, einen Garten oder nur eine Wohnung mit Keller ?

Auch hier gilt es zu überlegen. Hast Du Platz Dein Boot aufzubewahren ? Ein Festboot braucht Platz. Ein Schlauchboot weniger, Du musst es aber auch immer aufblasen und wieder die Luft auslassen – und natürlich sollte es vor dem verstauen trocken sein-